“Sir” Oliver Mally “Love is a devil”

Wie wir bereits in unseren Kurznews vermeldet haben, hat “Sir” Oliver Mally eine neue CD “Love is a devil” herausgebracht.  “with a little help from a friend” können wir jetzt auch eine Review über diese äußerst gelungene CD veröffentlichen.

Die stimmungvollen Stücke erinnern in ihrer Machart an die großen Songwriter unserer Zeit. – Allein das macht das Album schon hörenswert. Aber auch die mit emotionaler Eindringlichkeit vorgetragenen Lyrics und die meisterhaft gespielte Gitarre machen das Album zu einem Hörgenuß ersten Ranges. – Alles paßt schlüssig zueinander, zusammengehalten von der tighten Groove Mallys und seiner hervorragenden Stimme, ist das Album “Love is a devil” ein Meisterwerk der Sonderklasse.

Mal treibend groovy, mal eher romantisch angehaucht, überzeugt das gesamte Werk. Mit Charme und Spielfreude verbindet der Musiker unterschiedlichste Genres, die manchesmal an Townes van Zandt und dann wieder an Springsteen erinnern. – Und doch ist es seine von Grund auf eigene Handschrift, die sich wie ein roter Faden durch das gesamte Album zieht.

Mally´s Mitmusiker Willy Hackl (Washboard) auf Track 6 Sunshine, Sunshine und der Pianist Martin Ganselberger auf Track 9 You took me by surprise #2 glänzen durch Einfühlungsvermögen und -können.

“Sir” Oliver Mally geht mit seinen Kompositionen und unterschiedlichsten Blickwinkeln (Struktur/Aufbau, Tempo, Feeling) sehr behutsam um, ergänzt sie mit überraschenden Soundkomponenten und Läufen über den Gitarrenhals.

Love is a devil ist eines der bewegensten Alben der letzten Zeit, eine CD, mit der man sich auseinandersetzen, ein Album, auf das man sich einlassen muß, um es in vollsten Zügen zu genießen.

Der Mann hat Stil, Niveau und einen hohen Anspruch.

Clever