Mojo Blues Band “Get Out Blues”

Die Mojo Blues Parade war gleichzeitig Release-Feier der neuen CD. – Die erste in der neuen Besetzung. Und seitdem kann man die CD in allen einschlägigen Blues-Lokale immer wieder hören. Grund genug für uns, die Meinung einiger Freunde zur CD einzuholen.

Um gleich mit der Tür ins Haus zu fallen: Hier schält sich ein beeindruckendes Lebenszeichen einer wirklich begnadeten Chicago-Bluesband aus den heimischen Lautsprechern! 

Wie man sich nach einer dreijährigen CD-Pause  fulminant zurück meldet, demonstriert hier der Gitarrist, Sänger und Bandleader der Mojo Blues Band Erik Trauner. Gottlob kein weiß-der Geier-wie-vielter -Erneuerer irgendeines Stiles kippt die neue Mojo Blues Band – Foot stomping Chicago-Blues, Boogie Stuff, Slow Blues und den typisch klassischen, groovigen Mojo Sound – in einen großen Kübel, pustet einmal kräftig durch und lässt die Party steigen. – Hier gibt’s mächtig was auf die Ohren, liebe Bluesfreunde der feineren Sorte!

Die im legendären Jazzland mitgeschnittenen Kompositionen klingen frisch und unverbraucht. Trotz oder gerade wegen der neuen Besetzung der Band entwirft Erik Trauner hier mit Leichtigkeit eine beseelte Atmosphäre, die gleichzeitig viel Raum zum Atmen läßt. 
“Get out Blues” ist eine hervorragende CD, die allen Freunden des klassischen Chicago-Blues viel Freude bereiten dürfte.

Anspieltipps bzw. unsere persönlichen Favoriten sind u.a.: 

2.) You Done A Number On Me Eine witzige Nummer die sich durch einen fetzigen Rythmus auszeichnet.

4.) Don´t Talk About The Blues Anspieltipp! In den wunderbaren Blues Titel “Dont’talk about the blues” wird Erik’s Slide guitar sehr viel Raum gelassen, es gibt auch einige sehr leise Passagen, wo jeder einzelne Ton zu hören ist. Eine wirklich sehr gelungene Nummer !

5.) Masada Fetziger Instrumentaltitel im Mojo Sound

6.) I Don´t Care Wieder ein schöner Titel der von Erik und Esther Trauner geschrieben wurde und durch schöne Slide Passagen im Gedächtnis bleibt

7.) When I’am Drinking Sehr tolle Blues Nummer von Big Bill Broonzy, die von Siggi gesungen wird

9.) Eager Beaver Hier gehen Siggis Gitarrenklänge einen gelungenen Dialog zu Erik’s Gesangparts ein.  

10.) Cold hearted Woman Wieder ein Anspieltipp – Eine schöne ruhige Blues- Nummer, die von Erik’s Harp ergänzt wird.

11.) Danger Zone Siggi on Vocals, mit einigen sehr schönen Gitarrenpassagen

12.) The Mayor´s Players Eine Instrumental-Nummer, bei der sich Charlie am Piano so richtig austoben kann – gefällt sehr gut. 

13.) Wintertime is coming Ein alter Mojo-Titel, der sich in neuem frischen Gewand präsentiert und durch einige sehr schönen Slide Passagen auffällt.

16.) Superstitious Blues Eine absolute Lieblings-Nummer – so richtig Wow!! An der kann man sich gar nicht satt hören. – Der Titel fängt schon ganz stark mit einer wunderschönen Slideguitar an – Platz 1 für das geilste Intro für einen Bluessong! – Wie hier Slideguitare gespielt wird, ist ziemlich typisch für Erik Trauner, so, wie er anscheinend auch seinen ganz eigenen unerwechselbaren Stil erarbeitet hat. Wir würden zumindest immer auf Trauner tippen, wenn wir so etwas Ähnliches hören. Diese Nummer kann man sich in einer Endlosschleife immer wieder anhören!

Den Vertrieb für den Handel der auf “Blue Danube” erschienenen CD hat “Edel Records” übernommen. – 
Beziehen kann man sie im gut sortierten Fachhandel und natürlich bei allen Konzerten der Mojo Blues Band oder bei Siggi Fassl. 

Hannelore Krycha