Termine

Feb
17
Fr
Posch Prather Connection @ Dachbodentheater Bruck/Mur
Feb 17 um 20:00
Posch Prather Connection @ Dachbodentheater Bruck/Mur
„Music from the Heart“
Die Hermann Posch Band wirkt immer authentisch und kommt direkt dort an, wo sie hingehört – in den Herzen der Zuhörer.
Bluesy Grooves sind zwar für die Band ein typisches Stilelement, darüber hinaus frönen die Musiker aber mit Herzblut anderen Stilen wie Jam-music, Funk und Rock. Schlagzeuger Michael Strasser und Bassistin Conny Schlegl bilden das groovige Fundament der Band.
Zach Prather ist 1952 in Chicago geboren. Bereits als sechzehnjähriger spielte er Gitarre und Schlagzeug in den Clubs von Chicago und wirkte auf einer Single des großen Soulsängers Curtis Mayfield mit.
In den folgenden Jahren spielte er auch mit Größen wie Etta James, Screaming J. Hawkins, Margie Evans, Luther Allison und Mick Jagger.
Am wichtigsten für seinen Werdegang war aber Willy Dixon, der das Talent des jungen Zach erkannt und ihn unter seine Fittiche genommen hatte. Dixon produzierte denn auch Prather’s erste Blues-CD. Die L.A. Times nannte ihn den „New Bad Boy of the Blues“.
Zach Prather’s Musik ist aber auch stark vom britischen Blues-Rock der 60er- und 70er- Jahre geprägt. Auch Funkelemente sind im Laufe der Zeit immer stärker in seine Musik eingeflossen.
In dieser einmaligen Konstellation ist ein Live-Erlebnis der Extraklasse mit einem breitgefächerten Repertoire aus dem Genre des Blues und Artverwandtem geboten wobei die Interaktion von Musikern und Gästen jeden Abend zu einem besonderen Erlebnis werden lassen.
Reservierung: 20.- Euro / Abendkasse: 23.- Euro
Mrz
9
Do
Raphel Wressnig & The Soul Gift Band @ Marenzihaus
Mrz 9 um 20:00
Raphel Wressnig & The Soul Gift Band @ Marenzihaus
Old-School trifft auf New-School, authentisches Blues-Feeling trifft auf zeitgemäße Funkiness.
Raphael Wressnig –der momentan coolste Hammond-Master…“ (JAZZTHING)– repräsentiert eine Schnittstelle zwischen Soul, Blues und Funk-Rhythmen. Aber was so unheimlich groovig, funkig, soulig, bluesig klingt und das Bewusstsein im Nu auf: “Good Times“ programmiert, braucht exzellente Musiker, die sämtliche Stile im kleinen Finger haben. Seit Jahren tourt Raphael mit dem Gitarristen Enrico Crivellaro und dem Drummer Hans-Jürgen Bart. Die drei Musiker verknüpfen zeitgemäßes Rhythmusgefühl mit Roots-Sounds und zeigen, wie viel Seele und Groove in modernem Soul und Blues stecken kann.
„most purely enjoyable blues listening experience” (LIVING BLUES)
Raphael Wressnig – Hammond B-3 organ, vocals
Enrico Crivellaro – guitars
Hans-Jürgen Bart – drums
Fotos c Sonja Eichmann
Soul/Roots
Preis: 20.-/ 18.-/ 10.-