Johnny Winter – „Scorchin`Blues“ (SPV)

Das Album „Scorchin`Blues“ wurde erstmals 1992 auf Sony veröffentlicht, und ist jetzt neu aufgelegt auf SPV Blue Label erhältlich..
Die CD enthält größtenteils eher traditionellen Blues, ein wenig angelehnt an sein großes Vorbild Muddy Waters,
Der Bogen der Aufnahmen  reicht von ersten Werken unter eigenem Namen ( „Dallas“  und “Mean Mistreader“ vom selbstbetitelten `69er Album, mit Willie Dixon und Shakey Horton bzw, Uncle Jonn Turner) Einspielungen mit der Muddy Waters Band aus dem Jahr 1977 ( „Bladie Mae“,“Mad Blues“ und „It Was Raining“ mit  James Cotton, Pinetop Perkins, Bob Margolin, Charles Calmese   und  Willie“Big Eye“ Smith
„Walking By Myself“, „Diving Duck Blues“ und “One Step A Time”  stammen aus dem darauffolgenden Jahr., ein Jahr später entstand der „Mother-In-Law Blues“ mit Jon Paris und Bobby Torello .
Als Highlight präsentiert sich der „Mean Town Blues“ :8:58 feinster   Blues
Bonus Tracks gibt’s auch und zwar „Johnny B.Goode“ (so steht`s am Cover!), „Rock`n` Roll, Hoochie Koo“, „Come Im My Kitchen“  und mit 11.54 nicht zu knapp „It`s My Own Fault“Die Bonus-Trcks sind in der erstau´sgabe dieser Cd nicht enthalten (glaub ich!)
Das Booklet ist wie immer bei SPV/Blue Label veröffentlichungen sehr ausführlich (geschrieben von Neil Slaven, nimmt jedoch fast keinen Bezug zu den aufnahmen, siondern beschäftigt sich in erster liniec mit den Jugendjahern Winters
Im großen und ganzen nicht wirklich die umwerfendsten aufnahmen, jedoch zeigt diese CD auf mit welcher Liebe zum Detail bei Johnny Winter gearbeitet wurde.Solidestes und feinstes Handwerk, die magischen Momente lagen in anderen Aufnahmen!

„Scoching Blues“ ist eine empfehlenswerte Platte für Johnny Winter Neulinge, für Experten nur bedingt, da die Nummern ja alle auf anderen Veröffentlichungen enthalten sind. 

Clever